DSL-Anbieter

Die meisten deutschen Haushalte nutzen zu Hause einen Internet-Anschluss per DSL, also die schnelle Datenübertragung über klassische Telefonkabel. Für jeden DSL-Anschluss stehen mehrere DSL-Anbieter zur Wahl, die wiederum Tarife in verschiedenen Geschwindigkeitsstufen anbieten – in der Regel gehört zu jedem Internet-Tarif auch eine Telefonnummer mit Flatrate mindestens ins deutsche Festnetz (Anrufe bei Handys sind selten inklusive, dafür sehr teuer). Mehr

Der größte DSL-Anbieter ist die Deutsche Telekom, der auch die meisten DSL- beziehungsweise Telefon-Leitungen gehören. Andere große Anbieter, die DSL-Tarife bundesweit anbieten, sind 1&1, Vodafone, Congstar oder O2. Diese mieten die Leitungen in der Regel von der Deutschen Telekom, vor allem wenn es sich um schnelle Anschlüsse mit „Vectoring“-Technik (ab 100 Mbps) handelt. Alternativ gibt es auch regionale Anbieter, etwa EWEtel (vor allem in Nordwestdeutschland), Netcologne (Raum Köln-Bonn) oder M-Net (Bayern).

Wichtig: Prüfen Sie vor der Bestellung, welche Geschwindigkeit an ihrer Adresse verfügbar ist. Und: Bei einem Wechsel des Anbieters für einen bestehenden DSL-Anschluss sollte nicht selbst gekündigt werden, stattedessen übernimmt das der neue Provider.

Weniger

Tabelle nach Anschluss-Art filtern:

Anbieter Stimmen
Sunrise
3,3
5.975
green.ch
4,2
939
Die hier gezeigten Bewertungen basieren auf den Beiträgen und Erfahrungen der Nutzer von wieistmeineip.ch. Der Betreiber dieser Website macht sich diese Meinungen oder Bewertungen weder zu eigen, noch spiegeln die Meinungen und Bewertungen die Auffassung des Betreibers wieder.